Unsere Gäste [our guests] : ProPatria (GR)

Gründung und Arbeitsweise der griechischen Gemeinschaft ProPatria basieren auf metapolitischen Grundsätzen und der Idee paralleler gesellschaftlicher Strukturen. Politische Wahlen begreifen die Aktivisten lediglich als einen von vielen Wegen, der jedoch im Vergleich zu den Bemühungen das Bewusstsein einer anderen Jugend zu schaffen und die kulturelle Dominanz vor der Gesellschaft zu behaupten, als weniger wichtig eingestuft wird. Auf dieser Konzeption basiert das Gemeinschaftsleben, dass stark auf die Jugend und all jene ausgerichtet ist, welche sich die Jugend in ihrer Seele bewahrt haben. Gleichzeitig versucht ProPatria, eine kämpferische Wahrnehmung für das Leben in seiner Ganzheit weiterzugeben und nicht zuzulassen, dass Gleichgültigkeit und Untätigkeit ein akzeptierter Teil desselben werden. Eine kämpferische Wahrnehmung nicht nur im sportlichen Sinn, sondern auch im Leben und in der Politik. Die Gemeinschaft versucht mit allen verfügbaren Mitteln Aktivisten zu schaffen, die sich bewusst sind, wofür und gegen wen sie kämpfen. Ein starkes Fundament von ProPatria ist die Solidarität und gegenseitige Hilfe innerhalb der Gemeinschaft. Ihre Auffassung von Politik kann man mit einem Zitat Ernst von Salomons, aus dessen Werk „Die Geächteten“, beschreiben:

„Politik bedeutet für uns Schicksal. Außerhalb unseres Kreises wird die Politik von verschiedenen Interessen kontrolliert.“

Neben Aktivitäten wie Sportveranstaltungen, regelmäßigem Training, Wanderungen, Essens- und Kleidungssammlungen für Bedürftige, Musikfestivals oder Zeltlagern, organisiert ProPatria auch eine Vielzahl aktivistischer Aktionen. Dabei agieren die Aktivisten unabhängig. Die Teilnahme an allen Aktivitäten basiert auf dem freien Willen der Mitstreiter.

Zu der Entscheidung, am 3. Europakongress der JN teilzunehmen, äußert sich Ioannis, einer der Köpfe von ProPatria:

„Wir haben die Einladung der JN angenommen, weil wir fest an die Schaffung und Festigung starker Bindungen zwischen allen europäischen Bewegungen, Gemeinschaften und Kameraden glauben. Unsere Sache ist national und europäisch zugleich. Starke Nationen bedeuten ein starkes Europa. Unser Kampf, Europa zurückzuholen, beginnt in unseren Vierteln. Die Ideen, die uns Seite an Seite stehen lassen, sind die Gleichen. Ebenso, wie die Kämpfe, mit denen wir täglich konfrontiert sind.“

 

 

Founding and functioning of the Greek community ProPatria are based on metapolitical principles and the idea of parallel social structures. Political elections are seen by the activists as just one of many ways, but considered to be less important than efforts to raise awareness of another youth and assert cultural domination in front of society. This conception is based on the community life, which is strongly oriented towards the youth and all those who have preserved the youth in their soul. At the same time, ProPatria seeks to pass on a fighting perception of life in its entirety and not to allow indifference and inaction to become an accepted part of it. A fighting perception not only in the sporting sense, but also in life and in politics. The Community is trying by all available means to create activists who are aware of what they are fighting for and against whom. A strong foundation of ProPatria is the solidarity and mutual help within the community. Their conception of politics can be described with a quotation from Ernst von Solomon, from his work „The Outlaws“:

„Politics for us means destiny. Outside of our circle politics are being controlled from various interests.“

In addition to activities such as sporting events, regular training, walks, food and clothing collections for the needy, music festivals or tent camps, ProPatria also organizes a variety of activist actions. The activists act independently. Participation in all activities is based on the free will of the contestants.

Commenting on the decision to attend the 3rd European Congress of the JN, Ioannis, one of the heads of ProPatria:

„We have accepted the JN’s invitation because we firmly believe in creating and strengthening strong bonds between all European movements, communities and comrades. Our cause is national and European at the same time. Strong nations mean a strong Europe. Our fight to bring Europe back begins in our neighborhoods. The ideas that make us stand side by side are the same. As well as the struggles we face on a daily basis.“

[RE]generation.Europa © 2017 Kontakt | Junge Nationalisten | Impressum
%d Bloggern gefällt das: